Moertelshop Newsletter vom 11.3.2020

11.03.2020 09:14
Liebe Betonbegeisterte,

KURZFASSUNG:
Seht Euch unbedingt diesen neuen Mischer an.

LANGFASSUNG:
Vor 20 Jahren hat der Neuseeländer Miles Suckling einen Betonmischer erfunden, der unglaublich clever und effizient ist und dadurch die Arbeit rasant beschleunigt. Weil man damit Beton nicht nur mischen, sondern auch transportieren kann, hat Miles seinen Mischer PORTAMIX genannt. Nachdem der Mischer erfunden war, haben Miles und seine Familie für das Gerät nach und nach ein eigenes weltweites Vertriebsnetz aufgebaut und ihm so beharrlich zum globalen Siegeszug verholfen. Ein Blick ins Internet verrät, dass der PORTAMIX längst überall auf der Welt die allererste Wahl professioneller Bodenleger ist, die schnell und einfach große Mengen Fließspachtelmasse verarbeiten wollen. 20 Jahre nach der Erfindung war der letzte kleine weiße Fleck auf Miles' Landkarte nur noch Deutschland, und das obwohl das Herzstück des Mischers, der Motor, ausgerechnet aus Deutschland kommt.

So war der Stand genau heute vor zwei Wochen, als mir ein guter Freund begeistert vom PORTAMIX erzählte. Und heute sind wir, der Moertelshop, stolzer offizieller PORTAMIX - Händler für Deutschland, erwarten in wenigen Tagen die ersten 25 Maschinen und haben sogar schon die erste Bestellung. So kann es gehen.

Unser Messestand
Miles und sein PORTAMIX HIPPO

 

Viele Grüße und eine gute Zeit
Sven Backstein

_________________________________________________________________

Backstein Engineering GmbH, Reg. Amtsgericht Wiesbaden, HRB 19382
Ust-Id-Nr. DE813419595, Zoll-EORI-Nr. DE1580817, GF: Dr.-Ing. Sven Backstein
Verwaltung: Langgasse 21, D-65510 Idstein, Tel. 06434 / 9089-115
Abhol- und Versandlager: Werner-von-Siemens-Str. 3, D-65520 Bad Camberg
www.moertelshop.com

P.S.: Mein Techniktipp – Hält Beton auf alten Fliesen?


Fliesen haben eine glasierte Oberfläche, auf der normaler Beton nicht hält. Beton braucht nämlich eine raue Oberfläche, damit er sich festkrallen kann. Wer sein Bad renovieren und dabei mit fugenlosen Betonflächen überziehen will, muss deshalb aber keineswegs die alten Fliesen herunterschlagen, denn dafür gibt es schließlich Spezialmischungen. Der Klassiker ist hier der Flex-Fliesenkleber (z.B. KLEMO®), der an fast jedem Untergrund Halt findet, weil er einen hohen Anteil an klebrigen Kunststoffen enthält. Damit kann man eine hauchdünne Schicht auf die alten Fliesen auftragen, welcher dann noch ein oder zwei weitere hauchdünne Beschichtungen aus Microzement (z.B. MARFINO®) folgen, und schon wird aus der Fliesenfläche eine Sichtbetonfläche. Was aber noch erstaunlicher ist: Es gibt moderne Betonrezepturen auf Basis einer speziellen Silikattechnologie, die das auch ohne Kunststoffzusätze schaffen und dabei auf glasierten Fliesen so innig haften, dass man sie selbst mit dem Hammer nicht mehr davon trennen kann. Weil sie keine Kunststoffe enthalten, sind sie natürlich außerdem extrem emissionsarm und umweltfreundlich. Unser Plan B ist so ein Kandidat, und wir werden wohl bald noch mehr solcher Überflieger ins Programm aufnehmen.


Hier können Sie Ihren Kommentar zu dieser Meldung eingeben.