Cookie-Nutzung

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Shop weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. (mehr Informationen)

Betonschmuck DIY - von Wiebke Zander

05.05.2019 07:10

So funktioniert die Herstellung von DIY Beton Schmuck.

Beton-Schmuck ist ein absolutes Trend-Thema. Das ist sehr gut nachvollziehbar, weil wir mit Schmuck unsere Individualität unterstreichen möchten, und mit Beton kann man ganz eindeutig absolut individuelle Schmuckstücke herstellen. Form, Farbe, Oberflächenstruktur, spezielle Effekte - das alles kann man mit DIY Betonschmuck nahezu beliebig gestalten.

Außerdem benötigt man für DIY - Beton Schmuck nur wenige Utensilien und keine Maschinen. Dafür hat man aber nach der relativ kurzen Aushärtezeit des Betons direkt ein fix und fertiges Schmuckstück. Das ist kaum zu toppen.
Ich verspreche Dir, wenn Du einmal angefangen hast, mit Beton zu arbeiten, wirst Du immer mehr Möglichkeiten sehen und Ideen entwickeln. Ich zeige Dir jetzt mal, was mir bisher eingefallen ist. Ach - noch ein Tipp - Betonschmuck oder Accessoires aus Beton sind eine ganz tolle Geschenkidee.

Schmuck aus Beton


Betonschmuck selber machen

Betonschmuck kannst Du ganz einfach selber machen. Du benötigst speziellen Schmuckbeton ( VITOTTO ) und Schmuck-Gießformen aus Silikon. Solche Gießformen (oder mould bzw. mold) werden meist für Gießharz (Resin) angeboten und sind nicht teuer. Außerdem brauchst Du eine Mörtelschale (ein Joghurtbecher geht zur Not ebenfalls), einen kleinen Spatel und eine mindestens gramm-genaue Waage zur Bestimmung des richtigen Mischungsverhältnisses von Beton und Wasser.

Um aus dem schlichten Betonplättchen ein Schmuckstück zu machen, gibt es etliche Möglichkeiten. Du kannst den Beton färben, mit Schlagmetall verzieren, nachträglich anmalen, mit Kaltglasur verzieren oder mit Glitter Highlights setzen. Du kannst auch kleine Dinge in die Form legen und damit eine Relief - Struktur schaffen. Ein getrocknetes Blütenblatt, ein paar Zwirnsfäden oder ein gestanzter Buchstabe (spiegelverkehrt) - schwups wird aus dem Betonschmuck ein kleines individuelles Kunstwerk.

Anhänger aus Beton


DIY Betonschmuck - einfach

Die einfachste Variante, Betonschmuck herzustellen, geht so:

Bevor Du den Beton anrührst, kümmerst Du Dich zuerst um die Gießform. Die wird mit einem Trennmittel wie PLOPP (bei Kunststoffformen) bzw. Silikonöl (bei Silkonformen - es geht aber auch Speiseöl bzw. Trennspray) behandelt. Hier gilt: Weniger ist mehr. Denk bitte daran, dass nur ein Hauch von dem Trennmittel in der Gießform notwendig ist. An diesem Trennmittel haftet Schlagmetall oder Glitter sehr gut. Den Effekt machst Du Dir zunutze.

Wenn Du die Form vorbereitet hast, füllst Du etwas Effekt-Glitter oder Schlagmetall in die Silikonform. Dort, wo das Effektmaterial ist, wird der Beton später eine Vertiefung haben, die mit genau diesem Effektmaterial beschichtet ist. Das ist nicht nur sehr einfach, sondern sieht auch genial aus.

Das Effektmaterial sollte man so platzieren wie man es später auf dem Schmuckstück haben möchte - allerdings spiegelverkehrt. Ich möchte das Effektmaterial auf dem künftigen Schmuckstück von links unten nach rechts oben verlaufend platzieren. In der Gießform muss ich dies spiegelverkehrt - also von rechts unten nach links oben - ausführen.

Den Glitter oder das Schlagmetall gibt es für wirklich kleines Geld im Bastelladen. Vielleicht schafft Ihr es, die Umrisse Eurer Lieblingsinsel oder einen Buchstaben bzw. ein Herz aus Glitter zu gestalten. Aber bitte nicht vergessen - spiegelverkehrt arbeiten!

Betonschmuck Step by Step


Gießformen für Betonschmuck selber machen

Wenn man einmal angefangen hat mit Beton zu arbeiten, dann kommt man schnell an einen Punkt, der ganz bestimmte Formen wünschenswert macht, die man aber nicht kaufen kann. Dafür gibt es eine ziemlich einfache Lösung - flüssiges Silikon. Damit kann man von allen möglichen Objekten die Form kopieren und danach beliebig oft mit Beton ausgießen.

Für mein 2-farbiges Medaillon hatte ich zwar eine passende Form gefunden (ein Dosierlöffel vom Hundefutterzusatz). Aber natürlich gab es keine passenden Gießformen für den inneren Ring und die Mitte. Also habe ich meinen Dosierlöffel mit Flüssigsilikon ausgegossen. Nach ein bis zwei Stunden war das Silikon fest und ich konnte meine beiden Ringe ausstanzen. Das ging einfach.

Die Herausforderung bei diesem Medaillon war es, den weißen, mit dem grünen Beton zu verbinden. Ich habe es mit Glasfasermatte und feinem Draht erfolglos probiert. Die Lösung war die Beimischung von etwas Gießharz zu dem grünen Beton und die Aufteilung in 3 Arbeitsschritte:

Man gießt zuerst die Mitte. Nachdem diese ausgehärtet ist, gießt man den äußeren Ring und wartet, bis auch dieser ausgehärtet ist. Dann wird der Ring dazwischen gegossen. Dafür habe ich zuerst etwas Gießharz mit Härter angerührt und beiseite gestellt. Dann habe ich Schmuckbeton mit chromgrünen Farbpigmenten normal angerührt und zum Schluss etwas von dem vorbereiteten Gießharz dazu getan (10-20 %). Durch die Beimischung von Gießharz verbindet sich der frische Beton, mit dem bereits ausgehärteten und der Grünton wird viel intensiver. Genau so wollte ich das haben.

Gießformen für Betonschmuck


Schmuckstücke aus Beton

Beton ist so wunderbar wandelbar und dadurch so perfekt für die Schmuckherstellung geeignet. Wer es nicht glaubt, der sieht hier den Beweis.

Ich habe einmal verschiedene Dinge mit Beton ausprobiert und bisher hat alles funktioniert. Dass man mit Schlagmetall tolle Effekte zaubern kann, hatte ich ja schon beschrieben. Aber hier sieht man den Effekt noch einmal in einer anderen Form und nicht mit bewusst platziertem Schlagmetall, sondern eher dem Zufall überlassen.

Das Medaillon in grün hat mir so gut gefallen, dass ich es noch mal in Blau mit beigemischtem Gießharz probiert habe. Das gefällt mir richtig gut.

Natürlich sieht der schlichte weiße Beton mit allen möglichen Effekten ebenfalls wunderschön aus (rechts unten). Hier ist der Effekt einfach nur ein Tropfen Acrylfarbe, die ich direkt in die Form gegeben und dann beim Einfüllen des Betons mit einem Zahnstocher ein bisschen verwirbelt habe.

Meine Lieblings - Kombination ist Beton und Gießharz (Resin) mit matter Oberfläche (links unten).

Betonschmuck Inspiration


Die Autorin

Ich bin Wiebke - eine DIY-Bloggerin mit einem Faible für Beton-Projekte. Ich war schon, bevor ich Artikel für den Mörtelshop geschrieben habe, Fan und Kunde und habe hier gern das Material für meine Beton-Projekte gekauft und den Mörtelshop auch (unbeauftragt) empfohlen. Die in diesem Artikel genannten Materialien habe ich nicht selber gekauft - die hat mir der Mörtelshop zu Verfügung gestellt.


Hier können Sie Ihren Kommentar zu dieser Meldung eingeben.